Zwischen Bibel und Koran

Äthiopien - Inbegriff für Dürre, Hungersnot, Krieg und Korruption.
Solche Schlagzeilen haben sich ins kollektive Gedächtnis gegraben.
Das Land am Horn von Afrika liegt in einer geopolitischen Problemzone, ist Grenzgänger zwischen schwarz und weiss, Christen und Muslimen.
Äthiopien - „Das Dach Afrikas“, eine imposante, ja spektakuläre Landschaft, interessante, liebenswerte Menschen und eine geheimnisvolle, Jahrtausende alte Kultur. Heimat unzähliger Ethnien, ein Land das nie kolonialisiert oder missioniert worden ist. Eines der ersten christlichen Länder der Welt, mit einem lebendigen orientalisch-, orthodoxen Christentum. Selbstverständlich ist die christliche Vormachtstellung aber nicht mehr. Der muslimische Bevölkerungsanteil und der Einfluss der Islamischen Nachbar Länder wächst stetig.
Wir besuchen in Lalibela die berühmten, aus Stein geschlagenen Monolit-Kirchen, fahren nach Harar der heiligen Stadt der Muslime, wie auch nach Aksum, dem Rom Äthiopiens. Wir reden mit Priestern, Imamen, frommen Pilgern, und Leuten aus Stadt und Land.
Auf der Suchen nach dem wahren Äthiopien, sondieren wir die Gemütslage am Horn von Afrika.


©2017 (48 Minuten) Trailer / Fotos / Presse

Film (Passwort geschützt)